Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Anzeige
Sie können sich hier anmelden
Dieses Board hat 1.436 Mitglieder
1.539 Beiträge & 1.298 Themen
Beiträge der letzten Tage
 Der Trick mit dem niederen Einkommen der Ex Frau - Eine neue Antwort erstellen Ihre Schreibrechte
Benutzername:
 
Betreff
 

Beitrag:
Grafische Sicherheitsüberprüfung
Um automatische Antworten und Spam zu verhindern, übertragen Sie bitte die Zeichen in das Eingabefeld.

Im Beitrag anzeigen:

 In Antwort aufDiesen Beitrag zitieren
 Der Trick mit dem niederen Einkommen der Ex Frau

Bin frisch geschieden und Vater eines 11 jährigen Sohnes. Meine Ex hat mit allen Tricks versucht solange als möglich die Scheidung ( 4 Jahre) rauszuzögern um keiner Erwerbstätigkeit nachkommen zu müssen.

Kurz vor dem letzten endgültigen Gerichtsverfahren hat sie einen Job angenommen bei dem sie 2400.-- verdient pro Monat bei einem Pensum von 40 %. Der Richter fand das sei soweit in Ordnung da ja dann noch sehr viel Zeit bleibe um das Kind zu betreuen.

Ihr Einkommen reicht natürlich nicht aus um die Kosten für sich selbst und das Kind zu bestreiten und daher ich verpflichtet wurde noch weitere 3000.-- dazu zusteuern. Nicht grad wenig , aber soweit so gut . Leuchtet es doch jedem ein dass es auch in meinem Interesse ist , dass mein Sohn eine optimale und zeitlich grosse Betreuung durch die Mutter erhällt. 40 % sind ja weniger als das Kind zur Schule geht . Bleibt also noch Zeit für Einkauf, Kochen , Haushalt etc.

Sollte sie einmal mehr arbeiten als 40% und dadurch mehr als die 2400.-- verdienen kann ich die Hälfte des Mehreinkommens von meinen Unterhaltverpflichtungen abziehen.

Nun hab ich erfahren , dass sie nicht 40 % sondern mindestens 70 % arbeitet. Das Kind ist also einen grossen Zeit seiner Freitzeit allein zu Hause.

Nun kommt der Trick. Sie hat mit Ihrem Arbeitgeber eine Vereinbarung getroffen, dass sie während der Schulzeit des Kindes 70 % arbeitet und dafür die ganzen Schulferien frei hat . ( ca. 14 Wochen ) .

Der Jahreslohn wird aber durch 12 geteilt und dadurch hat sie trotz eines Pensums von 70 % dennoch nur die 2400.-- pro Monat .

Hinzufügen möchte ich noch , dass mein Sohn jedes Jahr 5 Wochen Ferien mit mir verbringt und zusätzlich 2-3 Wochen in Ferienlagern verbringt,an denen sie natürlich auch nicht arbeitet.

Zusammengefasst bedeutet das, dass mein Sohn NICHT im Sinne der Scheidungskonvention eine zeitlich sehr grosse Betreuung der Mutter geniessen kann und ich dennoch so viel bezahlen muss als wär es so.

Meine Frage ist nun, was ich dagegen machen kann und ob das ueberhaupt legal ist was sie und ihr Arbeitgeber sich da ausggedacht haben .



lama66, 16.07.2008 01:23
Fotos hochladen

Zugriffsanfrage von


Diese Seite versucht auf deinen addPics.com Account zuzugreifen.
Aus Sicherheitsgründen, erlaubt addPics.com nur den Zugriff von autorisierten Webseiten. Wenn du dieser Webseite vertraust, kannst du mit einem Klick auf den folgenden Link, den Zugriff erlauben.

autorisieren Aktualisieren

Bitte logge dich mit deinem bereits existierenden Account auf addPics.com ein.


Jetz einloggen!
Neu laden!


Dem Beitrag angehängte Bilder


- noch keine Bilder angehängt.

oder ein bereits hochgeladenes diesem Beitrag hinzufügen.
Nach Ordner filtern: Ordner bearbeiten
  • Mit deiner Emailadresse, verwaltest du all deine Bilder auf addPics.com
  • diese Nutzung von addPics.com ist für dich kostenlos!
  • weitere Informationen findest du hier


Mit dem Upload gebe ich mein Einverständnis, dass meine E-Mail von addPics.com für werbliche Zwecke zum Erhalt von Newslettern genutzt wird. Die E-Mail wird nicht an Dritte weitergegeben und der Newsletter kann jederzeit per E-Mail an unsubscribe@addpics.com abgemeldet werden.

Mit anderen addPics.com Account anmelden
Anzeige
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz