Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 1.281 mal aufgerufen
 Meine Geschichte
itany123 Offline



Beiträge: 1

22.04.2010 12:22
Unterhalt für mich als Frau antworten

Hallo
ich habe ein wenig gelesen wie sich die Männer wegen den Unterhaltszahlungen beklagen. Nun ich habe folgendes dazu zu sagen. Mein Mann hat mich vor 9 Monaten nach 20 Jahren und davon 12 Jahre verheiratet von einem Tag zum andern wegen einer anderen verlassen. Einen Monat später meinte er dann mal am Telefon ich solle mir jetzt eine andere Wohnung und einen Job suchen. Er hat mich mit dem ganzen Desaster alleine gelassen, mir das Konto gesperrt, die Abonnements für Telefon, Handy, Strom ectr. gekündigt und die Autonummer weggenommen. Nun sass ich 56 Jahre alt da mit unseren vier sehr alten Hunden und muss nach all diesen Jahren alleine auf die Beine kommen. Na klar hab ich eine Anwältin und die Scheidung läuft, aber wenn ich meine Kinder nicht gehabt hätte, hätte ich Schluss gemacht. Ihr könnt mir glauben, dass ich sehr gelitten habe und der Schmerz noch nicht vorbei ist, aber ich kämpfe !
Jetzt geht es nur noch darum wie viel Unterhalt er mir bezahlen muss. Da er Selbständig ist wird er alle Tricks versuchen mir möglichst wenig bis nichts bezahlen zu müssen. ich kenne die dreckigen Spiele nur allzu gut die Selbständige abziehen. Die Gerichte interessiert heute auch nichts mehr. Diese wollen nur Vergleiche schliessen damit sie kein Arbeit mehr damit haben und der Fall zu den Akten gelegt werden kann. Ich war seit unserer Heirat Hausfrau und habe ihm das Büro gemacht. War aber so blöde und habe nie Lohn verlangt, obwohl er mich jedes Jahr bei den Steuern abgezogen hat. Und die Gesetzgeber sollten sich mal Gedanken machen was eigentlich der Lohn einer Hausfrau ist !

cloclo Offline



Beiträge: 1

29.10.2010 13:49
#2 RE: Unterhalt für mich als Frau antworten

hallo

mir ist etwas ähnliches passiert . mein mann mit dem ich 9 jahre zusammen war und davon 5 jahre verheiratet , jedoch ohne kinder , berichtete mir ohne meine ahnung oder vorgespräch mit mir , so über mittag beim essen....ich trenne mich von dir und das war's.....suche dir so schnell wie möglich mit deiner tochter eine wohnung .während unserer beziehung arbeitete ich 8 jahre nicht , da er es nicht wollte und ich mich lieber um das haus kümmern sollte .dann wurde plötzlich das geld etwas knapper und ich fing an stellen zu suchen..alle ,die ich ihm vorgeschlagen hatte lehnte er ab....nicht an wochenenden und nicht an abenden durfte ich etwas annehmen..mein beruf aber war verkäuferin....alterspflegerin und serviceangestellte...ich gab's dann auf mit seinem einverständnis keine arbeit aufzunehmen .nun bin ich 58 jahre ..in der scheidung und muss eine arbeit aufnehmen und dies nach 8 jahren erwerbungsuntätigkeit......wohnung hatte ich gefunden , kaum drin , wurde mir eröffnet , dass ich nur noch die hälfte alimente bekommen würde....wie geht das ....denn die miete meiner wohnung blieb ja gleich.....somit konnte ich miete nicht mehr bezahlen und die kündigung bekam ich dadurch natürlich auch.nun stehe ich auch da...ohne job und ohne wohnung.......auch er ist geschäftsmann mit seinen tricks , die sehr gut anwenden kann......auch er hat eine andere frau..........so ungerecht ist auch das ganze ehegesetz........

«« Anwalt
 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen